Reformationsjubiläum

ReformationsFEST

am Dienstag, 31. Oktober 2017
ab 10.00 Uhr rund um den St.-Mang-Platz

Alle evangelischen Kirchengemeinden in Kempten und Umgebung feiern an diesem Tag gemeinsam. Wir freuen uns darauf!

SEIEN SIE DABEI UND FEIERN MIT UNS!

Im Jahre 1517 veröffentlichte der Mönch und Theologieprofessor Martin Luther in Wittenberg 95 Thesen zum Ablasswesen der katholischen Kirche. Dies gilt als der Beginn der Reformation. Zum 500. Jubiläum plant die Evangelische Kirche in Deutschland eine Vielzahl großer Veranstaltungen, und auch in den einzelnen Dekanaten und Gemeinden wird es ein Jahr lang ein buntes Programm rund um die Reformation geben.

Das Jubiläum steht unter dem Slogan ”LUTHER 2017 – 500 Jahre Reformation“. Dabei geht es aber nicht nur um die Person Martin Luther, sondern viele Männer und Frauen, die zur reformatorischen Bewegung beigetragen haben. Außerdem wird auch daran erinnert, welche Rolle die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat. So werden jene Impulse der Reformation in den Fokus gerückt, deren Auswirkungen bis in unsere heutige Zeit reichen. Denn das, was von Wittenberg im 16. Jahrhundert ausging, veränderte Deutschland, Europa und die Welt.

Offizieller Start ist bereits am 31. Oktober 2016 und den Höhepunkt und Abschluss des Jubiläumsjahres bildet dann der 31. Oktober 2017 - als bundesweiter Feiertag.

DAS REFORMATIONSJUBILÄUM IM ALLGÄU

Auf seiner Pilgerreise nach Rom anno 1510 nächtigte Martin Luther in Memmingen und predigte in Ottobeuren. Daraus lässt sich schließen, dass er dem Romweg über Lindau folgte und wenigstens dort seinen Fuß auf unseren heutigen Dekanatsbezirk gesetzt haben dürfte. Vermutungen, er könnte über Kempten nach Lindau gewandert sein (was uns freuen würde) bleiben leider unbewiesen. So können wir im Dekanat Kempten zwar nicht mit Luthers persönlicher Anwesenheit punkten, Reformation - oft nach Schweizer Vorbild - hat aber trotzdem stattgefunden und Spuren hinterlassen. Grund genug, sich anlässlich des 500jährigen Reformationsjubiläums mit Geschichte und Anliegen dieses Ereignisses zu befassen. Zahlreiche Veranstaltungen sind vorgesehen, viele auch in ökumenischer Verbundenheit. Es wird gefeiert und kritisch beleuchtet. Wir erinnern, danken und bitten um Vergebung. Was, wann und wo erfahren Sie hier und auf den Seiten des Dekanats Kempten (www.allgaeu-evangelisch.de). 

Wir wünschen Ihnen interessante Entdeckungen!

 

Jahresprogramm 2017 des Dekanats Kempten zum Reformationsjubiläum

Hier finden Sie das Jahresprogramm des Dekanats Kempten zum Reformationsjubiläum „Luther 2017“ mit den bisher geplanten Highlights: Ausstellungen, Großereignisse, Konzerte, Schauspiel und Sport.

Titelbild des Jahresprogramms

 

Veranstaltungskalender des Dekanats Kempten zum Reformationsjubiläum

Hier finden Sie die nächsten 99 Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum im Dekanat Kempten.

 


 

Festlicher Auftakt zum Reformationsjubiläum

Am Montag, 31. Oktober 2016, haben wir in Kempten den Auftakt des Reformationsjubiläums mit einem großen Festgottesdienst gefeiert. In der St.-Mang-Kirche versammelten sich über 600 Christinnen und Christen der Kemptener evangelischen Kirchengemeinden. Auch viele Gäste aus der Ökumene feierten an diesem Tag mit uns.

Das Thema des Gottesdienstes lautete „Das Kriegsbeil begraben", die Festpredigt hielt der katholische Dekan Dr. Bernhard Ehler (St. Lorenz Kempten). Ein bedeutendes Zeichen, dass das 500. Reformationsjubiläums in ökumenischer Verbundenheit begangen werden kann.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor der St.-Mang-Kirche, einem extra zusammengestellten Projektchor, Solist/innen und dem collegium musicum kempten unter der Leitung von KMD Frank Müller. Es erklang unter anderem die Bachkanate „Gott, der Herr, ist Sonn und Schild" (BWV 79).

Im Anschluss gab es bei einen Empfang im Gemeindehaus der St.-Mang-Kirche noch Gelegenheit zum Gespräch und zur Begegnung.

Insgesamt ein gelungener, fröhlicher und festlicher Auftakt zum großen Jubiläumsjahr!