Corona: Knaxiade / Elternbeiträge / Pfingstferien

Hallo liebe Eltern,

 

wir hoffen es geht Euch allen gut und Ihr seid alle gesund.

 

Newsletter

In dem Newsletter wird auch auf die neuen Regelungen nach den Pfingstferien eingegangen. Genauso wird auch die Regelung der Elternbeiträge erwähnt. Hierzu dürfen wir als Einrichtung noch anmerken:

„Der Freistaat entlastet die Eltern von den Elternbeiträgen für die Monate April, Mai und Juni und unterstützt damit auch die Einrichtungsträger, die auf die Erhebung der Elternbeiträge für die nächsten drei Monate verzichten. Eltern von Kindern, die in Notbetreuung betreut werden,

müssen weiter Elternbeiträge leisten. Ein Beitragsersatz erfolgt hier nicht.“

  • Die Elternbeiträge inkl. Spielgeld für die Monate Mai und Juni 2020 werden nicht per Lastschrift eingezogen.
  • Eltern, die ihre Kinder in die Notbetreuung geben, müssen weiterhin Elternbeiträge leisten.
  • Es erfolgt eine Rückzahlung von Elternbeiträgen für den Monat April 2020.

Die Eltern-, Essens- und Verpflegungsbeiträge werden voraussichtlich nach dem Betreuungsumfang (Tage) individuell berechnet und im kommenden Monat per Lastschrift abgebucht.

 

KNAXIADE

Wie bereits viele Veranstaltungen dieses Jahr abgesagt wurden, kann leider auch die KNAXIADE dieses Jahr nicht stattfinden. Als Alternative gibt es die Möglichkeit für eine „KNAXIADE daheim“! Die Ablaufbeschreibung und die Übungen findet Ihr auf  www.knaxiade.de   

 

Betreuung während der Pfingstferien

Grundsätzlich bieten wir in den Ferien eine Notbetreuung an und fragen ab, wer Bedarf an einer Betreuung hat. Alle die sich eintragen, dürfen dann kommen. So läuft es in der ersten Pfingstferienwoche für die Kinder, die schon ins Haus kommen durften (Systemrelevanz bzw. Vorschulkinder) In der zweiten Pfingstferienwoche verhält es sich dieses Jahr anders als sonst. Sonst hätten wir diese zweite Woche unsere Kita geschlossen. In diesem Jahr öffnen wir freiwillig unser Haus, um die Not der Eltern aufzufangen und ihren Betreuungsbedarf ein Stückweit zu decken. Daher dürfen sie Ihr Kind in der zweiten Pfingstferienwoche nur dann in die Kita bringen, wenn sie systemrelevant Arbeiten müssen und keine andere Betreuungsmöglichkeit haben. Das heißt, die Vorschulkinder dürfen in der zweiten Pfingstferienwoche nicht kommen, außer Ihre Eltern sind systemrelevant und müssen arbeiten. Dafür benötigen wir einen Nachweis vom Arbeitgeber.

Üblicherweise müssen in der Corona Zeit feste Gruppen gebildet werden. Die absolute Gruppengröße ist dabei nicht entscheidend.

In den Pfingstferien werden wir eine konstante Gruppe bilden, die sich aus den notbetreuten Kindern der Zwergen – Mäuse- und Fledermausgruppe zusammensetzt. Wir tun das auf Anordnung von Frau Schludermann, unserer Trägervertreterin, damit auch Teile unseres Personals ein paar Tage frei nehmen können um neue Kraft zu schöpfen und um ihre eigenen Kinder zu betreuen.

Generell gilt während der Ferienbetreuung: Wenn sie Ihr Kind bringen sind sie mit dieser Zusammenlegung und dem damit verbundenen Risiko einverstanden. Bitte vergesst nicht die Einverständniserklärung unterschrieben mitzubringen. Siehe Mail vom Freitag.

 

Im Anhang findet Ihr auch noch neue Fotos von unserer Steinschlange und unserem neuen Eingangschild. Wir hoffen, die Schlange wächst noch ein bisschen.

 

Wir wünschen Euch ein paar erholsame Tage und freuen uns darauf Euch wieder zu sehen.

Liebe Grüße aus der Matthäus Kita von Yvonne und dem gesamten Team

Bleibt gesund!

Willkommen
Bildrechte: YHM