Der Grüne Gockel

Dekanatssynode beschäftigt sich mit Umweltmanagement

Der Grüne Gockel

 

Dekanats-Frühjahrssynode fand am 13. März 2021 erstmals digital per Zoom statt.

Hauptthema war „kirchliches Umweltmanagement“.

Der Begrüßung durch Dekan Jörg Dittmar folgte die geistige Eröffnung durch den Präsiden Hans Ehrenfeld.

Eine kurze Vorstellungsrunde in Kleingruppen diente zur Hinführung an das Thema Umweltmanagement.

 

Es folgte der Vortrag von Dr. Wolfgang Schürger, Beauftragter für Umwelt- und Klimaverantwortung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern zum Thema „Der Grüne Gockel – Das kirch-liche Umweltmanagement-System. In 10 Schritten zur Zertifizierung.

 

“Was ist der Grüne Gockel? – Zukunftsweisendes Umweltmanagement

Der Grüne Gockel ist das Zertifikat für ein Umweltmanagementsystem in Kirchengemeinden und kirchlichen und diakonischen Einrichtungen. Ziel ist es, die Arbeit vor Ort zunehmend umwelt- und klima-freundlicher zu gestalten. So werden z. B. bewusst Umweltschwerpunkte in der Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gesetzt, aber auch bei Anschaffungen oder bei Neubau und Sanierung von Gebäuden und Liegenschaften.

Umwelt- und Klimaschutz macht die Gemeinden und Einrichtungen auch finanziell zukunftsfähig. Angepasstes Nutzerverhalten verringert z. B. den Wärmeenergiebedarf, den Strom- und Wasserverbrauch. So kann bei den laufenden Kosten beträchtlich eingespart werden. Außerdem erhalten zertifizierte Gemeinden zusätzliche Zuschüsse der Landeskirche zu Bau- und Sanierungs-kosten.

 

„Konvoi Allgäu" – Umwelt- und Klimaschutz im Dekanat Kempten

Der Vortrag war für die Teilnehmer sehr informativ und wurde begeistert aufgenommen. In einer abschließenden Umfragegaben 33 Prozent der Gemeinden an, am Zertifizierungsprozess zum Grünen Gockel teilnehmen zu wollen. Mit diesen Gemein-den soll im Juni zum „Konvoi Allgäu“ gestartet werden. Dr. Moritz Müller aus der Gemeinde Waltenhofen, die schon vorher mit dem Prozess begonnen hatte, berichtete über die ersten Schritte, Erfahrungen und die weitere Vorgehensweise.

 

Zum Schluss stellte sich der Umwelt-beauftragte des Dekanats Kempten, Werner Bogner, vor und warb dafür, dass jede Gemeinde einen Umweltbeauftragten im Kirchenvorstand benennen sollte.

 

Informationen

Zum Grünen Gockel:

www.umwelt-evangelisch.de

Umweltbeauftragter im Dekanatsbezirk Kempten:

Werner Bogner

Mail: wernerbogner57@gmail.com