Nachbarschaftshilfe während der Corona-Krise

Die Diakonie bietet eine Koordination für Nachbarschaftshilfen im Zuge der Corona-Krise an.

Max Erhardt steht ab sofort als Ansprechpartner der Diakonie für Hilfeangebote und Anfragen aus dem gesamten Stadtgebiet zur Verfügung.
Es werden sowohl Kontakte der direkten Nachbarschaftshilfe im jeweiligen Wohngebiet vermittelt, als auch - bei Bedarf - ehrenamtlich Mitarbeitende eingesetzt, wo keine Angebote aus dem Wohngebiet vorliegen, aber Nachfrage besteht.
Erreichbar ist Herr Erhardt in der Regel von Montag bis Freitag, 9 – 16 Uhr, unter der Mobilnummer:  0151 570 104 47. Es wurde auch eine zentrale E-Mail-Adresse eingerichtet:  nachbarschaftshilfe@diakonie-kempten.de

Im Stadtteil Sankt Mang können sich Bürger/innen gerne auch direkt mit dem Stadtteilbüro in Verbindung setzen. Frau Melanie Rutherford ist dort an folgenden Tagen zu erreichen:
Montag, Dienstag und Donnerstag von 9 – 12 Uhr.  Telefon: 0831- 960 5701 (Anrufbeantworter bei Abwesenheit)

Unterstützt werden die beiden von Sabine Pahl, Tel. 0831- 540 59 311, die allerdings aufgrund des Büro-Umzugs diese Woche nur eingeschränkt erreichbar ist. Ab 31.03. ist sie wieder regelmäßig von Dienstag bis Donnerstag erreichbar.