„Kriegsweihnacht 1944“ steht auf der ersten Seite der kleinen Bibel und „Zur Erinnerung an den Gottesdienst in der Michaelskirche in Prag zum 1. Weihnachtsfeiertag“. 17 Jahre alt war damals mein Vater als er Weihnachten nicht zuhause feiern konnte. Lautstark hatte er sich in seiner Schule mit Claus Schenk Graf von Staufenberg und dem Attentat gegen Hitler solidarisiert, das am 20. Juli des gleichen Jahres gescheitert war. „Und ihr habt doch gesiegt!“ soll er an die Tafel geschrieben haben am Tag der Hinrichtung der Attentäter. So jedenfalls erzählte man sich´s in meiner Familie.

Liebe Gäste aus Nah und Fern, liebe Tauffamilien, liebe Täuflinge!

Es war einfach wunderbar ! Das Wetter, die Musik, der Gottesdienst, die Taufen, .... hier könnte man noch viel mehr aufzählen, aber eins ist sicher: Das Tauffest war so toll, dass wir es auf jeden Fall wiederholen wollen. Bis dahin stellen wir hier einige Bilder online, die einige der schönen Momente eingefangen haben. 

Nochmals ein herzliches "Dankeschön" an alle, die zum Erfolg dieses tollen Festes beigetragen haben ! !