Startseite

Aktuelles/Termine

Vorschaubild

Veranstaltungen in unseren Gemeinden

Kirche für Sie

Vorschaubild Taufe, Trauung, Beerdigung & mehr

Für jung und alt

Vorschaubild Angebote für unterschiedliche Altersgruppen

Kontakte/Adressen

Vorschaubild Die evangelischen Gemeinden in Kempten und Waltenhofen: Überblick und Kontakt

Kirchenmusik

Vorschaubild Konzerte und musikalische Gottesdienste

Die Keck-Kapelle

Vorschaubild Die Keck-Kapelle ist ein besonderer Ort in Kempten.

Barmherzigkeit bewegt

Letzte Woche kam ein junger Mann ins Pfarramt. Vor 25 Jahren habe seine Mutter in einer Notlage Unterstützung vom damaligen Pfarrer unserer Gemeinde erhalten, erzählte er. Er sei ein kleines Kind gewesen – aber das habe er nicht vergessen. Und so möchte er heute seinerseits Menschen unterstützen, die Hilfe bräuchten. Dann drückte er mir einen Geldschein in die Hand.

Diese überraschende Spende – seine Mutter und er sind keine Mitglieder unserer Kirche – hat mich tief berührt: Erfahrene Barmherzigkeit bewegt Menschen. Nicht immer. Nicht immer sofort. Nicht immer sichtbar für den, der barmherzig gewesen ist. Aber immer wieder. Erfahrene Barmherzigkeit bewegt uns, ebenfalls barmherziger zu sein, barmherzig zu handeln. Nicht, um etwas wiedergutzumachen oder sich für erfahrene Unterstützung erkenntlich zu zeigen. Das braucht es nicht. Das ist auch nicht das Ziel von Barmherzigkeit. Barmherzigkeit kommt von Herzen und zielt auf die Not, die so zu Herzen geht. Sondern weil erlebte Barmherzigkeit einfach guttut. Weil wir Menschen letztlich davon leben, dass andere ein Herz für uns haben.

Mir kommt das Bibelwort für 2021, die Jahreslosung in den Sinn: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“ (Lukas 6, Vers 36)

Jesus sagt: Gott ist barmherzig. Er hat ein Herz für uns – auch für Sie und mich. Wir liegen ihm am Herzen: Mit unseren täglichen Aufgaben und Herausforderungen. Den Beziehungen, in denen wir leben. Den Grenzen, die uns unser Körper, unsere Gesundheit setzen. Unseren Sehnsüchten und Hoffnungen. Mit unserer Freude, unserem Glück.

Gott ist barmherzig. Diese Beschreibung seines himmlischen Vaters findet sich im zweiten Teil von Jesu Satz – nach der Aufforderung: Seid barmherzig. Durch das „wie“ läuft sie ihr aber voraus. Und verwandelt sie in eine Ermutigung: Lass dich von erfahrener Barmherzigkeit bewegen! Und gib sie weiter. Denn Barmherzigkeit bewegt. - Wie den jungen Mann letzte Woche.

Martin Weinreich, Pfarrer an der Christuskirche Kempten  
(Wort zum Sonntag in der AZ 27./28. Februar 2021)

 

Weitere „Wort(e) zum Sonntag"  aus der Allgäuer Zeitung (ab März 2020) finden Sie hier.